Osmodrama

NO(I)SE I (2013 Wolfgang Georgsdorf, 26 min.)NO(I)SE I (2013 Wolfgang Georgsdorf, 26 min.)

Wolfgang Georgsdorf
2013
Geruchsfilm
26 min. Klang, Farbe, Geruchssequenzen

Smeller2_3D22_yDraft_CU

Nach der Verwirklichung von Wolfgang Georgsdorfs Smeller 2.0 / Olfaktorium zur vorjährigen Ausstellung „Sinnesrausch“ und den Möglichkeiten, die sich mit dem Instrument zur Programmierung und Wiedergabe von Geruchskompositionen und Duftsequenzen ergeben, stellte der Künstler auf Einladung des OK im Rahmen von Crossing Europe seinen ersten Geruchsfilm als Installation für das Kino vor. Ein konzentriertes Kammerstück, das als kraftvolles Dokument jener Signal-Komponenten gestaltet ist, aus denen Kino besteht: Dunkelheit, Licht und Farbe, Stille, Sprache, Klang – und nun Geruch.

_DSC5631

Der „Stiefsinn“ Geruch (W.G.), um den das Kino damit erweitert wird, rückt in dieser Arbeit wörtlich auf Ohren- und Augenhöhe. Mit der Uraufführung von NO(I)SE in der Sparte Expanded Cinema wird der erste Film seiner Art zu erleben sein und damit auch die durch die Smeller-Technologie ermöglichte sensorische Erweiterung der Sphäre Kino. NO(I)SE wird außerdem beim Osmodrama Festival Berlin 2016 sowohl im permanenten Programm als auch zusammen mit dem Film Continuity von Omer Fast gezeigt.
Eine synästhetische Kinoinstallation, in der Augen, Ohren und Nase „von der Leinwand trinken“: Visueller Gesang sanfter Farbnuancen und die Wucht leuchtender Reinfarben im Tonstrang von Weltklang und synchronen Düften des Lebens schwingen sich in einem bewegenden Gemälde zu Sprache auf.

Bildschirmfoto 2017-04-05 um 20.56.44
Bildschirmfoto 2017-04-05 um 21.01.10
Bildschirmfoto 2017-04-05 um 20.54.39

Brückenstudio / Smeller-Raum
OK-Centrum für Gegenwartskunst / Offenes Kulturhaus
OÖ Kulturquartier, OK Platz 1, 4020 Linz

NO(I)SE im OK-LABOR
NO(I)SE beim CROSSING EUROPE FILM FESTIVAL
e-artnow / announcement No(i)se

NO(I)SE beim Osmodrama Festival Berlin 2016
Permanentes Programm
NO(I)SE / Continuity. Ein Filmabend mit Wolfgang Georgsdorf und Omer Fast
St. Johannes Evangelist Kirche, Auguststraße 90, Berlin-Mitte

Credits NO(I)SE:

Sprecher EVA MATTES / JOSEF MATTES / WOLFGANG GEORGSDORF | Musik WOLFGANG GEORGSDORF / FILIP CARANICA | Sound Design FILIP CARANICA | Schnitt CRISTÓVÃO ABREU DOS REIS | Kamera ALEXANDER GHEORGHIU | Geruchs- und Farbkompositionen WOLFGANG GEORGSDORF | Parfümistik und olfaktorische Beratung GEZA SCHÖN | Assistenz Geruchsprogrammierung und multisensorische Synchronisation TOMÁ IVANOV | Beratung Geruchsprogrammierung und multisensorische Synchronisation MATTHIAS HAENISCH | Technische und cinematografische Beratung, Berechnung des Farbpools CHRISTOPH MANZ | Produktionsassistenz CLAUDIO THAMM | Buch, Regie, Produktion WOLFGANG GEORGSDORF | Gefördert durch das OK/ OK-Labor im OÖ Kulturquartier | Besonderer Dank an die Sponsoren von SMELLER 2.0

Wolfgang Georgsdorf
2013
Olfactory movie
26 min. sound, colour, scent

The realisation of Wolfgang Georgsdorf’s “Smeller 2.0 / Olfactorium” for the expo “Sinnesrausch / Sensory Sensation” in 2012 triggered multiple possibilities for using the instrument, as scent compositions and scent sequences can now be programmed and replayed with it. Now the artist is presenting NO(I)SE, his first olfactory movie as an installation for the cinema on behalf of the OK-Lab in the Upper Austrian Cultural Quarter in Linz for the filmfestival CROSSING EUROPE. NO(I)SE is also screened at the Osmodrama Festival Berlin 2016 as part of the movie night together with Omer Fast’s „Continuity“ as well as in the permanent program.
NO(I)SE is a concentrated intimate chamber piece for cinema, that comes along as a powerful document of the very kinds of signals that form the perceptive components of cinema and its extension: Darkness, light and colour, silence, tone and sound – and now scent.

Bridge-Studio / Smeller-Hall
OK-Center for Contemporary Art / Offenes Kulturhaus
OÖ Kulturquartier, OK Platz 1, 4020 Linz/ Austria

NO(I)SE im OK-LABOR
NO(I)SE at CROSSING EUROPE FILM FESTIVAL
e-artnow / announcement No(i)se

NO(I)SE at Osmodrama Festival Berlin 2016
permanent program
NO(I)SE / Continuity. A movie night with Wolfgang Georgsdorf and Omer Fast
St. Johannes Evangelist Kirche, Auguststraße 90, Berlin-Mitte

Credits NO(I)SE:

Speaker EVA MATTES / JOSEF MATTES / WOLFGANG GEORGSDORF | Music WOLFGANG GEORGSDORF / FILIP CARANICA | Sound Design FILIP CARANICA | Editing CRISTÓVÃO ABREU DOS REIS | Camera ALEXANDER GHEORGHIU | Smell and colour composition WOLFGANG GEORGSDORF | Smell programming/ Assistance multisensory synchronisation TOMÁ IVANOV | Advisory smell programming and multisensory synchronisation MATTHIAS HAENISCH | Technical and cinematographic advice / calculation pool of colours CHRISTOPH MANZ | Production assistant CLAUDIO THAMM | Author, director, producer WOLFGANG GEORGSDORF | Commissioned by OK Offenes Kulturhaus at OÖ Kulturquartier | Special Thanks to all sponsors of Smeller 2.0

Mit der Nutzung unserer Dienste sowie dem Klicken des „OK“ Buttons erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen und verwenden. Weiterlesen …