Osmodrama

"Kriechen und riechen" in: Tagesspiegel (german)„Kriechen und riechen“ in: Tagesspiegel (deutsch)

Kriechen und Riechen

„Besonders Georgsdorf, der seinen unter leisem Ploppen Geruchssalven verströmenden „Smeller 2.0“ bereits vor zwei Jahren beim „Osmodrama“-Festival in Berlin in Szene gesetzt hat, erfüllt die immersive Idee, dass die „Zuriecher“ Teil der Kunst werden müssen, hingebungsvoll, so wie die Gerüche deren Nasen und den Raum fluten. Und auch der von Oberender und Sehgal beschworene Aufführungs- und Begegnungscharakter ihrer Schau ist bei seiner 14,5 Minuten langen Duftsinfonie „Quarter Autocomplete“ (2018) gewahrt. Die Menschen sitzen nebeneinander auf Bänken und rätseln flüsternd, was sie gerade riechen.“

Tagesspiegel, Artikel vom 8.6.2018
von Gunda Bartels

Especially Georgsdorf, who staged his „Smeller 2.0“, which emanates soft smells with a plopp sound, two years ago at the „Osmodrama“ festival in Berlin, fulfills the immersive idea that the „Odience“ must become part of the art, devotional, like the smells flooding their noses and the room. And the performance and encounter character of their show conjured by Oberender and Sehgal is also preserved in his 14.5-minute fragrance symphony „Quarter Autocomplete“ (2018). The people sit side by side on benches whispering what they are just smelling.

Tagesspiegel, 8.6.2018
from Gunda Bartels

Mit der Nutzung unserer Dienste sowie dem Klicken des „OK“ Buttons erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen und verwenden. Weiterlesen …